Snack Content Company

/ snack-content-company / Große Kunst wird Snack-Content. Wie das Rembrandt Video entstand
Rembrandt Video

Große Kunst wird Snack-Content. Wie das Rembrandt Video entstand

Letzten Freitag haben wir ein Video veröffentlicht, das mit Hilfe von Rembrandt-Gemälden eine kleine Corona-Story erzählt. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen vor, wie solch ein Video entsteht.

Hier zunächst das Video (bitte anklicken) >>

Wie ein Snack-Content Kurzvideo entsteht

Nicht nur in unseren Praxisworkshops der Snackademy geben wir Einblicke in die Erstellung von Snack-Content Kurzvideos, auch ab und an hier im Blog.

Die Idee

Das Erste und immer das Wichtigste ist die Idee. Ohne Ideen kann es keine guten Videos geben. In diesem Fall lag sie nahe, denn alle Welt spricht aktuell über Corona-Tests und die Corona-App. Doch wie so oft ergeben sich gute Videos, wenn man versucht, das Thema in einen komplett anderen und unerwarteten Sinnzusammenhang zu bringen – hier in die Welt der Kunst.

Was wäre, wenn Corona in alten Rembrandt-Gemälden gemessen würde?

Mit diesem Gedanken habe ich eine Bildrecherche bei Shutterstock gestartet und nach alten Rembrandt-Gemälden gesucht.

Bildrecherche bei Shutterstock
Bildrecherche bei Shutterstock

Die Story im Detail

Bei der Bildrecherche und beim Anschauen der Rembrandt-Motive entsteht die Story erst so richtig im Detail. Mit welchem Motiv beginnt man? Wie sieht die weitere Abfolge der Story aus? Gibt es zugehörige Texte oder nicht? Solche Fragen klären sich bei mir, während ich die Bilder für meine Story betrachte.

Der Bildeinkauf
Sind alle Motive gefunden, werden sie lizenzmäßig gekauft. Dazu zählen natürlich auch der Arm mit dem Test-Stäbchen und die Hand mit dem Smartphone.

Bildeinkauf bei Shutterstock
Bildeinkauf bei Shutterstock

Die Bearbeitung in Photoshop

Im Rahmen der Photoshop-Bearbeitung werden die zu animierenden Elemente in den Gemälden ausgeschnitten, zum Beispiel die Personen aus Bild 3, die am Ende verschwinden. Im Anschluss werden die ausgeschnittenen Teile im Bild retuschiert, zum Beispiel indem der Raum hinter den Personen ergänzt wird.

Photoshop-Bearbeitung
Photoshop-Bearbeitung
Photoshop-Bearbeitung: Ausschneiden von Bildbestandteilen
Photoshop-Bearbeitung: Ausschneiden von Bildbestandteilen
Photoshop-Bearbeitung: Raum im Hintergrund ergänzen
Photoshop-Bearbeitung: Raum im Hintergrund ergänzen

Die Hände aus den Original-Bildern werden ausgeschnitten und ggf. schon farblich an die Gemälde angepasst.

Photoshop-Bearbeitung: Ausschneiden und Anpassen der Hände
Photoshop-Bearbeitung: Ausschneiden und Anpassen der Hände

Weiterbearbeitung in After Effects

Die Photoshop-Ergebnisse werden nun in After Effects importiert, eine weitere Software von Adobe, mit deren Hilfe wir die Animationen erstellen.

Zunächst haben wir die einzelnen Gemälde-Szenen erstellt. 

Wir haben den Stäbchen-Arm bewegt, die Münder der Personen animiert und die Masken etwas an die Gesichter angepasst und auftauchen lassen.

After Effects Bearbeitung: Animation der Einzelszenen
After Effects Bearbeitung: Animation der Einzelszenen
After Effects Bearbeitung: Animation der Einzelszenen
After Effects Bearbeitung: Animation der Einzelszenen

Danach werden die drei Szenerien in einer Komposition hintereinandergesetzt. Der Rahmen wird darüber gelegt.

Das Outro

Schließlich werden noch für das Outro der Text und die Hände animiert.

After Effects Bearbeitung: Outro animieren
After Effects Bearbeitung: Outro animieren

Musik hinzufügen

Im Rahmen der finalen Bearbeitung wird die Musik hinzugefügt und die Animation noch etwas an den Rythmus angepasst. Die Musik sowie die Soundeffekte kaufen wir beim unserem Partner Epidemic Sound und lizensieren sie weltweit, so dass diesbezügliche juristische Probleme ausgeschlossen sind.

Am Ende erfolgt die letzte Überprüfung des Videos und das Rendering.

Fazit

Auch wenn schon vieles mit dem Smartphone produziert wird – für Animationen gehen wir immer noch an den Rechner bzw. das Laptop.

Ich hoffe, der kleine Blick hinter die Snack-Content Kulissen war hilfreich und das Video gefällt Ihnen 🙂

Dies könnte Sie auch interessieren:

Bitte anklicken:

Publiziert am 07.12.2020

Sie möchten mit der Snack-Content Company (SCC) Deutschland kooperieren und uns mit Kreation und Produktion von Snack-Content beauftragen? Hier geht es zur Anfrage.

War dieser Beitrag für Sie relevant? Dann teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Werden Sie Blog-Abonnent*in
Diesen Blog abonnieren? Ist ganz einfach.
Wenn Sie diesen Artikel am Desktop lesen, ist die Abo-Möglichkeit rechts.
Wenn Sie am Smartphone sind, finden Sie sie weiter unten.
Franz-Josef Baldus - Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Franz-Josef Baldus

Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Comments: 2

  • Franziska Baldauf

    7. Dezember 2020
    reply

    Toller Einblick! Besten Dank!

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.