Snack Content Company

/ snack-content-company / Instagram Filter managen
Snack-Content: Instagram Filter managen

Instagram Filter managen

In diesem Beitrag erfahren Sie etwas über Instagram Filter und wie Sie die nach Ihren individuellen Bedürfnissen managen können. Kein ganz neuer Hinweis, aber einer, den viele noch nicht kennen.

Instagram Filter

Sind Sie eher der Juno-, Hefe-, Ludwig- oder Mayfair-Typ? Hinter diesen Bezeichnungen verbergen sich einige der Filter bei der Foto- und Video-App Instagram. Benutzt man sie, werden die Fotos weicher, heller, gelber, grüner, schwarz-weiß usw.
Über 40 verschiedene Filteroptionen stehen aktuell (Juli 2021) zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Bilder verändern können.
Wenn ich bei meinen Recherchen zu Snack-Content in den Instagram-Stream schaue fällt mir auf:
Viele Instagram User nutzen immer wieder die gleichen Filter.
Warum also nicht seine bevorzugten Filter so managen, das an prominenter Stelle nur die gezeigt werden, die man häufig nutzt? Vielleicht entdeckt man sogar beim Managen der Filter einige, die man vorher noch gar nicht kannte.
Instagram bietet die einfache Möglichkeit, seine Filter ganz individuell einzurichten und alle Filter, die man nicht benutzt, zu verstecken.

So geht’s

Das Video oder Foto ist erstellt und Sie wählen es aus, um es auf Instagram zu veröffentlichen.

Auswählen des Videos oder Fotos für Ihr Instagram-Posting
Auswählen des Videos oder Fotos für Ihr Instagram-Posting

Nun erscheinen die Filter am unteren Rand. Sollten Sie bestimmte Filter des öfteren benutzen, wäre es für Sie schneller und einfacher, diese Filtern stünden gleich am Anfang.

Um das zu einzurichten, swipen Sie bitte ganz nach rechts und klicken auf “Verwalten”.

Die Filter ganz nach rechts swipen
Die Filter ganz nach rechts swipen
Auf "Verwalten" klicken
Auf "Verwalten" klicken

Dort können Sie nun die Reihenfolge bestimmen, indem Sie die bevorzugten Filter nach oben platzieren, damit Sie später in der Filterleiste ganz weit links, also am Anfang gezeigt werden.

Hier ein Screenvideo, das zeigt, wie’s geht:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Tipp: Schauen Sie sich alle Filter genauer an und entscheiden Sie, welche für Sie relevant sind und welche besser in der Versenkung der App verschwinden sollen. Das spart Ihnen beim Posten Ihrer einzigartigen Videos und Bilder Zeit, die Sie besser in neuen Snack-Content investieren können.

Ich hoffe, der Tipp war hilfreich und Sie haben weiterhin viel Spaß beim Erstellen und Veröffentlichen Ihrer Videos und Fotos auf Instagram.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Bitte anklicken:

Publiziert am 08.07.2021

Sie möchten mit der Snack-Content Company (SCC) Deutschland kooperieren und uns mit Kreation und Produktion von Snack-Content beauftragen? Hier geht es zur Anfrage.

War dieser Beitrag für Sie relevant? Dann teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Werden Sie Blog-Abonnent*in
Diesen Blog abonnieren? Ist ganz einfach.
Wenn Sie diesen Artikel am Desktop lesen, ist die Abo-Möglichkeit rechts.
Wenn Sie am Smartphone sind, finden Sie sie weiter unten.
Franz-Josef Baldus - Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Franz-Josef Baldus

Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.