Snack Content Company

/ snack-content-company / Kundenbeziehungen anbahnen mit der 15-50-150 Snack-Content Methode
Kundenbeziehungen anbahnen mit der 15-50-150 Snack-Content Methode

Kundenbeziehungen anbahnen mit der 15-50-150 Snack-Content Methode

In diesem Beitrag stelle ich Ihnen eine Methode vor, wie sich mit Hilfe von Snack-Content neue Kundenbeziehungen anbahnen lassen. Ich nenne sie die 15-50-150 Snack-Content Methode.

Das wirkliche Leben ins Digitale übersetzt

Obwohl ich eigentlich gar nicht zu den großen Netzwerkern gehöre, haben sich über den Marketing Club Köln-Bonn, in den Jahren meiner Jury-Tätigkeit bei den Cannes Corporate Media & TV Awards und bei anderen Netzwerk-Gelegenheiten schon einige Beziehungen zu inzwischen langjährigen Kunden oder Geschäftspartnern ergeben.

Wenn man die Entstehung dieser Kunden- oder Lieferantenbeziehungen analysiert, so ergibt sich bei 90% ein ziemlich ähnliches Raster:

  1. Ein kurzes, erstes Hallo
  2. Ein erstes Anfangsgespräch
  3. Ein ausführlicheres Kennenlernen

Bei meinem Versuch, dieses Raster mit Hilfe von Snack-Content Videos in die digitale Welt zu übersetzen, kam ich zu einem Ergebnis, das ich die “15-50-150 Snack-Content Methode” nenne:

15

Ein kurzes, erstes Hallo

Jeder hat das auf Veranstaltungen oder bei ähnlichen Netzwerk-Gelegenheiten schon erlebt: erster Blickkontakt zu einem anderen Menschen, erstes Hallo und vielleicht noch zwei Sätze mehr zur Begrüßung. Meiner Meinung nach entscheidet sich hier bereits, also nach wenigen Sekunden, ob Sympathie vorhanden ist und ob man sich folglich mit dem Gegenüber weiter befassen oder ihn/sie näher kennenlernen möchte.

In die digitale Videowelt übersetzt bedeutet das, erste kurze Aufmerksamkeits-Impulse zu setzen. Hier könnten etwa 15-sekündige Snack-Content Kurzvideos zu Einsatz kommen, die anstelle des persönlichen Kennenlernens Sympathie für ein Unternehmen bzw. seine Produkte oder Leistungen herstellen und die dort platziert werden, wo potenzielle Kunden oder Geschäftspartner sich in Internet bewegen.

50

Ein erstes Anfangsgespräch
Wenn Sie im wirklichen Leben nach dem kurzen, ersten Hallo das Interesse verspüren, von Ihrem Gegenüber zu erfahren, was er oder sie so macht bzw. was sein oder ihr Unternehmen so anzubieten hat, erfahren Sie das in aller Regel in ein paar zusammenfassenden Sätzen – genau so, wie Sie kurz über sich und Ihre Leistungen berichten.

In die digitale Welt übersetzt heißt das, dass Sie dem 15-sekündigen Erstkontakt-Video ein weiteres, schon etwas ausführlicheres Video folgen lassen und quasi als Reaktionselement zum Anklicken bereitstellen, zum Beispiel einen 50-sekündigen Erklärvideo-Snack.

Im Gegensatz zum wirklichen Leben hat dieses System sogar den Vorteil, dass Sie zu diversen Besonderheiten, Themen, Produkten, Leistungen oder Alleinstellungsmerkmalen Ihres Unternehmens gleich mehrere 15- oder 50-Sekünder entwickeln und strategisch passend platzieren können. Sie können sozusagen gleichzeitig auf mehreren Netzwerkveranstaltungen mit mehreren Themen auftreten und punkten.

150

Ein ausführlicheres Kennenlernen

Wenn Sie im wirklichen Leben nach dem ersten Anfangsgespräch feststellen, dass Sie die Leistungen Ihres Gegenübers näher kennenlernen möchten und dies auf Gegenseitigkeit beruht, so würden Sie sich vermutlich zu einem Termin verabreden.

Bei diesem Termin kommt es in aller Regel zu einer ausführlichen Präsentation der Leistungen, bei dem Ihr Gegenüber am Ende alle wesentlichen Informationen besitzt, die notwendig sind, um den Entscheidungsprozess über eine konkrete Zusammenarbeit in Gang zu setzen.

Digital übersetzt könnte für diesen Fall ein erklärenden Video zum Einsatz kommen, das mit 150 Sekunden oder mehr ausführlich über die Vorteile Ihrer Leistungen informiert und so die Entscheidung für einen Kauf oder die weitere Zusammenarbeit anbahnt. Das kann ein weiteres Erklärvideo sein – aber auch ein Interviewvideo, ein Fallstudienvideo, Testimonial-Videos oder andere Videoformate wären denkbar.

Soweit das Prinzip.

Die 15-50-150 Snack-Content Methode auf Sie zuschneiden

Um das Prinzip erfolgreich auf Ihre Belange anzuwenden, muss es nun exakt auf Ihre Themen, Leistungen und Produkte zugeschnitten werden.

Interesse, mal darüber zu reden?

Dies könnte Sie auch interessieren:

Bitte anklicken:

Publiziert am 28.10.2021

Sie möchten mit der Snack-Content Company (SCC) Deutschland kooperieren und uns mit Kreation und Produktion von Snack-Content beauftragen? Hier geht es zur Anfrage.

War dieser Beitrag für Sie relevant? Dann teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Werden Sie Blog-Abonnent*in
Diesen Blog abonnieren? Ist ganz einfach.
Wenn Sie diesen Artikel am Desktop lesen, ist die Abo-Möglichkeit rechts.
Wenn Sie am Smartphone sind, finden Sie sie weiter unten.
Franz-Josef Baldus - Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Franz-Josef Baldus

Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.