Snack Content Company

/ snack-content-company / Das GIF in der Unternehmens-kommunikation
Das GIF in der Unternehmens-Kommunikation

Das GIF in der Unternehmens-kommunikation

In diesem Beitrag stelle ich Ihnen das Snack-Content Format GIF vor. Ich erläutere, warum Sie den GIF-Einsatz in der Unternehmenskommunikation deutlich steigern sollten und gebe Ihnen am Ende ein paar nützliche Link-Tipps.

Was ist ein GIF?

GIF heißt Graphics Interchange Format und steht für tonlose, meist sekundenkurze Bewegtbilder.

Rein technisch ist GIF ein Grafikformat, bei dem mehrere Einzelbilder in einer Datei so abgespeichert sind, dass sie von einem geeigneten Betrachtungsprogramm (zum Beispiel einem Webbrowser) als Animationen interpretiert werden. Damit sind GIFs sozusagen die digitale Ausgabe des guten alten Daumenkinos.

GIF wurde 1987 von Steve Wilhite entwickelt, im Jahr 2012 offiziell als Wort anerkannt und gleich von der Oxford University Press zum Wort des Jahres gewählt, da es sich „zu einem Werkzeug mit ernsthaften Anwendungen in Journalismus und Forschung entwickelt hat”.

Was schon so alles mit dem iPhone produziert wurde
Vorhang auf für das Snack-Content Format "GIF"

Welche Vorteile haben GIFs?

GIFs haben in der digitalen Kommunikation zahlreiche Vorteile. Dazu zählen:

> Schnelle Ladezeit

Im Vergleich zum Videos sind GIFs in der Regel sehr kleine Dateigrößen. Sie sind daher schnell geladen und verbrauchen nur einen geringen Speicherplatz. Das macht sie ideal für den Einsatz in Websites, denn dort sind GIFs die aufmerksamkeitsstärkere und häufig auch emotionalere Alternative zu normalen Fotos.

> Tonlos

Da das GIF rein technisch betrachtet eine Bilderfolge ist, hat es keinen Ton. Daher besteht auch nicht die Gefahr, dass man beim Anschauen plötzlich und ungewollt seine Umgebung beschallt.

> Volle Betrachtungslänge

Rund 95% der GIFs sind extrem kurz und werden daher in voller Länge betrachtet. Das bedeutet, dass sich die in dieser Kürze beabsichtigte Wirkung auch immer in vollem Umfang entfaltet.

> Social Media Kommunikation

GIFs werden von vielen sozialen Netzwerken unterstützt. Ob Twitter, Facebook, Pinterest oder LinkedIn – GIFs können heutzutage auf vielen Plattformen eingesetzt werden.

Zudem sind GIFs auf 35 Prozent aller Websites vertreten und werden häufiger verbreitet als JPGs und PNGs.

> Produktionskosten

Ich lese immer wieder, dass die Produktion von GIFs viel kostengünstiger sein soll als die Videoproduktion. Ich würde Ihnen hier zur Vorsicht raten.

Nur wenn die Produktion von GIFs aus vorhandenem Videomaterial heraus erfolgt, dann sind der Aufwand und die Produktionskosten so gering, dass man sie fast vernachlässigen kann. Das ist aber der Ausnahmefall.

In aller Regel werden Sie für Ihre GIF-Produktion ein eigenes Shooting ansetzen, zum Beispiel um am Ende einen Pool aus gebrandeten GIFs zu haben. In dem Fall liegen Aufwand und Kosten für Vorbereitung, Shooting, Schauspieler, Styling, MakeUp, Requisiten, Postproduktion etc. nicht weit weg von einer normalen Snack-Content Produktion – die aber immer noch deutlich günstiger ist als eine große Videoproduktion. 😉

GIFs in der Unternehmenskommunikation

Das Potenzial von GIFs für die Unternehmenskommunikation ist riesig, wird aber bislang nur sehr zögerlich ausgeschöpft. Dort, wo sie schon von Unternehmen eingesetzt werden, sind GIFs allerdings sehr erfolgreich.

Hier ein paar Beispiele:

> Blog-Kommunikation

GIFs eignen sich hervorragend, um im Zusammenhang mit Blogs zu kommunizieren, sei es indem sie als Blog-Header eingesetzt werden, oder direkt für den Blog werben.

Prominente Beispiele gibt es von Coca-Cola oder Disney.

Blog-Kommunikation mit GIFs - Beispiel Coca-Cola
Blog-Kommunikation mit GIFs - Beispiel Coca-Cola
Blog-Kommunikation mit GIFs - Beispiel Disney
Blog-Kommunikation mit GIFs - Beispiel Disney

Neben den prominenten Beispielen sei erwähnt, dass es sich auch beim Header dieses Blogartikels sowie bei den Headern aller anderen aktuellen Blogartikel der Snack-Content Company um GIFs handelt. Wir reden also nicht nur über GIFs, sondern setzten sie auch selber konsequent ein. Hier geht es zu einem Fachartikel speziell zum Thema Bewegtbild-Blogheader.

> E-Mail-Marketing

GIFs in E-Mails? Passt unter bestimmten technischen Voraussetzungen gut zusammen – und ist erfolgreich.

Die erste bekannte E-Mail-Marketing Kampagne stammt von Dell und konnte angeblich eine Klick-Rate von 42% erzielen, eine Konversion von 103% und eine Umsatzsteigerung von 109%.

In meinem Kundenkreis sehe ich den Erfolg regelmäßig bei den German Doctors, die sich bei ihren Spendern mit Hilfe von GIFs bedanken. Entsprechende GIF-Shootings werden entweder separat angesetzt  oder mit Videoaufnahmen in Einsatzgebieten verknüpft.

GIF Kampagne bei DELL
GIF Kampagne bei DELL
Danke-GIFs von den German Doctors, hier das Beispiel aus einem GIF-Shooting
Danke-GIFs von den German Doctors, hier das Beispiel aus einem GIF-Shooting
Danke-GIFs von den German Doctors, hier das Beispiel von einem Videoshooting in den Slums von Kalkutta
Danke-GIFs von den German Doctors, hier das Beispiel von einem Videoshooting in den Slums von Kalkutta
> GIFs als Erklärvideo-Snacks

Mit Hilfe von GIFs können Sie auch Sachverhalte erklären, zum Beispiel als die dateimäßig kleinere Variante von Erklärvideo-Snacks. Hier ein Beispiel aus der Wissenschaftskommunikation:

Ein GIF in der Wissenschaftskommunikation
Ein GIF in der Wissenschaftskommunikation
> Out Of Home

Dass GIFs nicht nur im Internet funktionieren, zeigt eine vielbeachtete Out Of Home Kampagne von Netflix. Beim Markteintritt in Frankreich zeigte Netflix hier an die 100 GIFs, die sich an aktuelle Ereignisse anpassten, zum Beispiel ans Wetter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

> Unendliche weitere Möglichkeiten

GIFs bieten unendliche weitere Möglichkeiten, die so vielfältig sind wie die Kommunikation selber. Wo mit Hilfe von Fotos oder Videos kommuniziert wird, können auch GIFs zum Einsatz gebracht werden.

Gebrandete GIFs – hierzulande noch Mangelware

Verglichen mit den Formaten “Foto” und “Video” sind GIFs noch nicht so richtig in der Unternehmenskommunikation angekommen. Vermutlich assoziiert man das GIF in den Marketing- und PR-Abteilungen immer noch mit privater Facebook-Kommentar-Spielerei – ein großer Fehler. Dort, wo GIFs schon kommunikativ und strategisch eingesetzt werden, sind sie sehr erfolgreich und sorgen, je nach strategischer Ausrichtung für…

  • Aufmerksamkeit
  • Sympathie
  • Brand Awareness
  • Unterhaltung
  • Information
  • Kurz-Tutorials
  • oder Call To Action.

Zum Erfolg in der Unternehmens- oder Markenkommunikation gehört auch das Branding. Es reicht nicht aus, irgendein GIF von irgendeiner Plattform zu nehmen, um damit als Unternehmen, Marke oder Organisation eine relevante Aussage zu treffen. Hier müssen alle eingesetzten GIFs in Look & Feel zum Unternehmen, zur Marke oder Organisation passen.

Ich bin zuversichtlich, dass sich diese Erkenntnis auch hierzulande durchsetzen wird, denn was Fotos oder Videos betrifft, ist das glaube ich schon selbstverständlich. In meinem Kundenkreis gibt es inzwischen einige Marken, die regelmäßig gebrandete GIFs erstellen lassen, um damit zum Beispiel in der Social Media Kommunikation zu reagieren.

GIFs in der Unternehmenskommunikation - Beispiel hier: Volksbanken und Raiffeisenbanken
GIFs in der Unternehmenskommunikation - Beispiel hier: Volksbanken und Raiffeisenbanken
GIFs in der Unternehmenskommunikation - Beispiel hier: Volksbanken und Raiffeisenbanken
GIFs in der Unternehmenskommunikation - Beispiel hier: Volksbanken und Raiffeisenbanken

GIF – Was es technisch zu beachten gilt

Ein normales Foto können Sie auf Ihrer Website im Vergleich zum Original beliebig verkleinern, so dass es passt. Das geht mit GIFs leider nicht, denn wenn sie GIFs verkleinern, werden sie nicht mehr als Bewegtbild dargestellt. Ein GIF muß immer “full”, also in volle Dateigröße platziert werden.

Zudem sollte die Dateigröße wirklich klein sein, da beim GIF-Format niemand eine Ladezeit in Kauf nehmen will. Faustregel beim E-Mail-Einsatz sind zum Beispiel maximal 125 KB.

App-Liste

Falls Sie Ihre GIFs direkt am Smartphone erstellen möchten, habe ich Ihnen hier mal einige Apps aufgelistet, mit deren Hilfe das möglich ist. Die Reihenfolge ist willkürlich und sagt nichts aus über die App-Qualität:

Suchmaschinen-Liste

Die Anzahl an GIFs im Internet geht vermutlich schon in die Milliarden. Hier habe ich einige Suchmaschinen zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie (nicht gebrandete) GIFs finden können:

GIPHY

GIPHY ist die größte und bekannteste GIF-Suchmaschine. Auf GIPHY greifen Sie automatisch zurück, wenn Sie bei Twitter oder Facebook nach GIFs suchen. Im Mai 2020 hat Facebook GIPHY für 400 Millionen US-Dollar übernommen. Neben der normalen GIF-Suche bietet Ihnen GIPHY die Möglichkeit, einen Unternehmens-Account anzulegen. Mit dessen Hilfe können Sie GIPHY auch zur Basis Ihrer eigenen, am besten gebrandeten GIFs machen.

> Hier geht es zu GIPHY

Tenor

Kleiner als GIPHY, aber eine gute Alternative. Tenor wurde 2018 von Google übernommen.

> Hier geht es zu Tenor

Gfycat

Ebenfalls eine populäre GIF-Suchmaschine ist Gfycat. Erwähnenswert ist, dass der Gfycat mit seiner “GIF Brewery” auch eine Mac-App anbietet, mit der Sie selber auf der Basis von Videodateien, Ihrer Bildschirmaufnahmen oder Ihrer Webcam GIFs erstellen können.

> Hier geht es zu Gfycat

GIFbin

Auch eine große Vielzahl von GIFs, obwohl die Bedeutung von GIFbin stetig zurückgeht.

> Hier geht es zu GIFbin

Imgflip

Eigentlich eine Mime-Plattform, aber auch ein erwähnenswerter GIF-Katalog.

> Hier geht es zu Imgflip

Fazit

GIFs sind zwar in jeder Hinsicht sehr gut, aber aktuell in der Unternehmenskommunikation noch unterrepräsentiert – eine ideale Konstellation für alle, die schnell sind.

Wer jetzt verstärkt auf GIFs setzt, kann in der Kommunikation für sein Unternehmen, seine Marke oder Organisation noch echt punkten.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Bitte anklicken:

Publiziert am 07.01.2021

Sie möchten mit der Snack-Content Company (SCC) Deutschland kooperieren und uns mit Kreation und Produktion von Snack-Content beauftragen? Hier geht es zur Anfrage.

War dieser Beitrag für Sie relevant? Dann teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Werden Sie Blog-Abonnent*in
Diesen Blog abonnieren? Ist ganz einfach.
Wenn Sie diesen Artikel am Desktop lesen, ist die Abo-Möglichkeit rechts.
Wenn Sie am Smartphone sind, finden Sie sie weiter unten.
Franz-Josef Baldus - Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Franz-Josef Baldus

Geschäftsführer der Snack-Content Company (SCC) Deutschland GmbH

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.